*
Menu
hersteller_1

Hersteller

Hersteller
Artikelthemen-Block
  Shop-Home / Brennstoffe / Kohle Mein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Versand  |  Datenschutz  |  AGB   
Automatischer Kohleheizkessel EKO - KWPns 15 / 4,5-15 kW Brennstoffzuführung Rechts
[401-15-101/P]
1'910.00 EUR (Preis inkl. 19% MWSt.)
 

Automatischer Kohleheizkessel EKO - KWPns 15 Brennstoffzuführung rechts

Frachtkosten 3,99€

Kessel erfüllt die Anforderung der 2. BImSchV ab 2015

 Anthrazit-Kohle

Die EKO-KWP Kessel sind für den Betrieb in Wasserzentralheizungsanlagen eines geöffneten Systems der Einfamilien- oder Mehrfamilienhäuser, kleinerer Erholungszentren, Werkstätten u.ä. ausgelegt, die mit Schutzeinrichtungen gemäß der einschlägigen Norm ausgerüstet sind.

Vorteile des Kessels:

- hohes Wirkungsgrad 91 %

- im oberen Brennraum über ein Zusatzrost kann der Kessel Holz- Kohle verbrennen

- im automatischen Kohle betrieb kann man im unteren Brennraum mit einem Kohlebrenner Antrazitkohle, Steinkohle, Braunkohle von 

  5-25 mm verbrennen, dies erfolgt über die automatische Steuerung und Gebläse,und ermöglichen das Erhalten einer konstanten   Wassertemperatur im Kessel. Steuerung kann zwei Pumpen steuern (Heizung und Warmwasser)

- ökonomischer Betrieb

- mechanische Brennstoffzuführung

- Automatikbetrieb dank programmierbarer Steuerung mit Möglichkeit des Anschlusses eines Fühlers des warmen Brauchwassers (Teil der Kesselausrüstung) sowie eines Thermostates

- einfache, schnelle Bedienung und Wartung

- niedriges Niveau der Schadstoffemission

 Brennstoffparameter:

Der Kessel ist für die Verbrennung der Steinkohle mit einer Körnung von 5 - 25 mm (Öko-Knorpelkohle) bestimmt

- Körnung 5 - 25 mm, Asche max. 10%,

- empfohlener Heizwert ca.27 MJ/kg (min.23 MJ/kg), Feuchte max. 15%

 Technische Daten:

Parameter

Einheit

EKO-KWPns 15

Nennleistung

kW

15

Leistungsbereich

kW

4,5 - 15

Wirkungsgrad

%

91

Wärmetauscher Fläche

2,0

Brennstoffverbrauch bei Nennleistung

kg/h

ca. 2,5

Min. Brennstoffverbrauch

kg/h

ca. 1,0

Norm 303-5

Klasse

3

Abgastemperatur

°C

100-135

Kesselgewicht o. Wasser

kg

360

Wasserinhalt

Liter

80

Durchmesser Abgasrohr

mm

160

CO mg/m³ 50-170
Staub mg/m³ 11-18

Abgassmassenstrom

g/s

8,5-27

Befüllöffnung von Brennstoffbehälter

mm

410 x 500

Volumen Brennstoffbehälter

dm³/kg

155/120

Max. Fördermenge von Brennstoff

kg/h

ca. 12,6

Höhe x Breite x Tiefe

mm

1240 x 840 x 1220

Max. Betriebsdruck

Bar

2,5

Empfohlene Kesselwassertemperatur

°C

65

Max. und Min. Wassertemperatur

°C

90/35

Erforderlicher Schornsteinzug

Mbar

0,1 ÷ 0,25

Kesselanschluss

- Heizwasser (Vorlauf)

Außengewinde 1 ½“–1St Innengewinde 1“–2St

- Heizwasser (Rücklauf)

Außengewinde 1 ½“–1St

Ablassstutzen

Innengewinde ½“

Anschlussspannung

1~230V / 50Hz TN-S

Leistungsaufnahme (Gebläse + Getriebe)

W

170

  Regelung und Sicherheitseinrichtungen

Der Kessel ist mit der Mikroprozessorsteuerung REG-05 ausgerüstet, die den Kesselbetrieb regelt, indem sie die Transportschnecke, das Gebläse, die Pumpe der Zentralheizung, die Pumpe des Warmwassers und die Umlaufpumpe in Anlehnung an die Anzeigen

- des Fühlers der Heizwassertemperatur am Kesselausgang;

- des Fühlers der Brauchwassertemperatur (Teil der Kesselausrüstung, siehe Anlage 1)

- des Thermostaten, (kann angeschlossen werden, siehe Anlage 1)

- des Fühlers der Temperatur der Transportschnecke und des Sicherheitsthermostaten

sowie an programmierte werksseitige Einstellungen und Einstellungen des Benutzers steuert. 6

Die genaue Beschreibung der Bedienung und der Wirkungsweise der Steuerung REG-05 enthält die Anlage 1.

 Der Sicherheitsthermostat, sog. STB, befindet sich an der Bedieneinheit und bildet einen zusätzlichen Schutz für den Kessel vor der Überhitzung. Er schaltet das Gebläse und die Transportschnecke aus (bis zum Zeitpunkt des manuellen Einschaltens des STBs). Der Hersteller stellt die Temperatur des Thermostaten auf 95ºC ein, d.h. um 10 ºC höher als die maximal mögliche Kesseltemperatur. Nach dem Ausschalten des Kessels durch den Sicherheitsthermostat ist sein erneutes Einschalten erst nach Abkühlung bis zur Temperatur von weniger als 85ºC möglich (was durch Anzeigen der Ist-Temperatur des Kessels anstatt zweier nach der Überschreitung der Temperatur von 85ºC erscheinenden Strichen signalisiert ist). Zum erneuten Einschalten des STBs bei der Anschlussdose ist die Kunststoffblende herauszudrehen und den federnden Druckknopf mittels z.B.: eines isolierten Schraubenziehers bis zum charakteristischen hörbaren Einrasten anzudrücken. Nach jedem Ausschalten des STBs ist die Ursache für die Kesselüberhitzung unbedingt zu ermitteln und zu analysieren. Der Sicherheitsthermostat STB darf erst nach ihrer Behebung erneut eingeschaltet werden.

 Der Temperaturfühler auf der Ummantelung der Transportschnecke – verschiebt sich die Flamme (Glut) in die Transportschnecke, gibt der Fühler ein Signal an die Kesselsteuerung, die wiederum das Gebläse der Luft für die Verbrennung ausschaltet und den Betrieb der Transportschnecke erzwingt, damit die Glut aus der Transportschnecke in die Brennkammer verschoben wird. Diese Schutzeinrichtung funktioniert nur dann, wenn der Kessel mit der elektrischen Energie gespeist wird.

 Der Sicherheitssplint ø 5 mm – befindet sich am Ende der Welle der Transportschnecke. Eine eventuelle Verblockung der Transportschnecke verursacht die Abscherung des Sicherheitssplintes, wodurch der Motor vor dem Durchbrennen geschützt wird.

 Kesselausrüstung

- Aufstell- und Bedienungsanleitung zusammen mit dem Garantieschein für den Kessel

- Technische Dokumentation und Garantiescheine des Getriebemotors und des Gebläses

- Fühler der Temperatur des warmen Brauchwassers und des Kapillarthermometers

- Aschenkasten, Feuerhaken, Haken zum Aufsetzen der Drallkörper für die Abgase, Abstreifer

- Sicherheitssplinte ø5 x 70 (zum Schutz der Transportschnecke) - 2 Stück

- Sicherung 2A - 2 Stück

 

 
Änderungen im Zuge der Weiterentwicklung vorbehalten.

Für evtl. Druckfehler und Irrtümer übernehmen wir keine Haftung.


!!! unsere Angebote für Sie !!!

Heizung
Komplettanlagen - Pelletkessel - Holzvergaserkessel - Festbrennstoffkessel - Heizung Pufferspeicher - Zubehör

Sanitär
Badewannen - Duschwannen - Duschkabine - Trinkwasser Zirkulationspumpen - Zubehör

Solar
Komplettanlagen - Röhren / Flach Kollektoren - Solar Pufferspeicher - Solarleitung - Edelstahlwellrohr - Zubehör

Solar-Windenergie
Kompletanlagen - Inselanlagen - Solarmodule - Windgenerator - Spannugswandler - Laderegler - Batterien - Zubehör



!!! so erreichen Sie uns !!!

Großhandel FeWaSol
Heizung - Sanitär
Solartechnik - Windenergie

Feldstraße 6
D-04895 Falkenberg/Elster OT Kölsa

Telefon: 035365-2864
Telefax: 035365-33380

Email: clean-future@online.de

Zurück
 In den Warenkorb legen

artikel-2

Kategorie


Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail